Singapur
Singapur als Dreh- & Angelpunkt

Digitalisierung wird hier groß geschrieben!

Dieser Stadtstaat ist der Wahnsinn, was die Zukunftsorientierung angeht. Die Infrastruktur ist vom Feinsten, es gibt ein super ausgewogenes öffentliches Verkehrssystem, einen ganz verrückten Flughafen und einen guten Schiffsverkehr.

Singapur ist nicht gerade groß, aber dafür super sauber und unfassbar schön. In ein paar Tagen hat man die Highlights und die Straßenviertel erkundet. Ich habe vier Tage in Singapur in einem modernen Hostel verbracht. 

Weitere schöne Unterkünfte findet ihr bei Booking.com 

oder für Backpacker auch bei Hostelworld.

Marina Bay Sands

Das Highlight in Singapur ist die berühmte Marina Bay Sands, welches mit ihrer Höhe von 191 Metern nicht zu übersehen ist. Auf dem Rooftop befindet sich ein 340 Meter langer Dachgarten mit einer riesigen Poolanlage, einer Skybar und einem coolen Garten.

Das Gebäude selbst dient einem Hotel, wo viele Casinos, Schlittschuhbahnen, Restaurants, Theater und eine Shopping Mall drin ist.

Der Eintritt für die Sky-Bar beträgt 15 €, im Preis enthalten ist ein Freigetränk.

Der Besuch der Sky-Bar lohnt sich total, der Blick von oben ist atemberaubend - gerade in der Nacht. Denn da kann man ein einzigartige Laser-Show erleben!

Unterkünfte für das Hotel findet ihr hier:

Gardens by the Bay

Diese "Gardens" sind ein weiteres Highlight und gelten als eine der spektakulärsten Gartenwelten der Erde.

Über 130.000 verschiedene Pflanzenarten, ein Indoor-Wasserfall und die sogenannten "Supertrees" sind auf 100 Hektar ein absolutes Muss wenn man in Singapur am reisen ist.

Jeden Abend findet hier eine Lichtershow statt, dabei fangen die Supertress und die kleinen Gärten an zu leuchten - sollte man auf jeden Fall mal gesehen haben! Als Alternative lässt sich die Show auch hervorragend vom Top der Marina Bay beobachten.

Little India

Hierbei handelt es sich um ein super schönes Stadtviertel mitten im Herzen von Singapur.

Durch die tollen Graffitis ist alles bunt, an jeder Ecke spielen kleine Bands Musik. Ein herrlicher Duft von verschiedenen Speisen liegt in der Luft, denn überall findet man Restaurants, welche hauptsächlich indisches Essen anbieten.

Des weiteren gibt es auch Schmuckläden, Blumenläden und kleine Klamottenläden.

Das Nachtleben dort ist fantastisch - gemütlich ein oder zwei Bier mit Freunden trinken und dabei der Musik der Bands lauschen.

Singapur bei Nacht

Sobald die Sonne am Horizont verschwindet und das Rot am Himmel einem nächtlichen Schwarz weicht, fängt Singapur in einer Extraklasse an zu leuchten.
Man hat die Möglichkeiten sich überall während der Nacht aufzuhalten und dabei ist jeder Platz einzigartig.

Ich habe meine Abende/Nächte in Singapur an folgenden Spots verbracht:

  • Rooftop der Bay

  • Am See vor der Bay

  • Im Garten der "Supertrees" 

Diese waren noch nicht alle, es gibt unzählige weitere Möglichkeiten falls man sich länger in Singapur aufhalten möchte.

On top von der Marina Bay mit dem Rooftop-Pool und der Skyline im Hintergrund
Tipps & Tricks
  • Singapur - teuer im Gegensatz zu anderen Ländern (Unterkunft 15 - 250€)

  • Singapur - Stopover (Viele Reisende bleiben nur zwei bis drei Tage dort)

  • Wenig Kriminalität

  • Großes Augenmerk liegt auf der Sauberkeit der öffentlichen Straßen ("Verschmutzung" gilt als Straftat)

  • Nur als Hotelgast ist der Zugang zum Pool erlaubt

  • Kostenlose Konzerte & Lichtershows

  • Beste Lichtershow: Am großen See vor der Marina Bay

Singapur im Überblick

Ihr habt Interesse und wollt mehr erfahren?

#Traveler #Photograph #Creator

My Art of Travel
  • https://www.instagram.com/jhonnny94/
© Jhonny 2020