Chile
Santiago

Ein großer Wunsch von mir, war die Erkundung des Landes Chile. Meinen ersten Fuß setzte ich in die riesige Metropole Santiago. Es war überwältigend, die Stadt lag im Nirgendwo umgeben von Schneeweißen Bergen. Dieser Anblick war einfach nur geil!

Meine geplante Route erstreckte sich über die San Pedro de Atacama Wüste Richtung Torres del Paine Nationalpark zu gelangen. 

Aufgrund von Demos und Sozialen Unruhen im Jahr 2020 bin ich in dieser gigantischen Stadt (6 Mio. Einwohner) nur einen Tag geblieben. 

San Pedro de Atacama

Eine Reise in die trockenste Wüste der Welt!

San Pedro de Atacama, das Mekka der Wüstentouristen und Teilzeitabenteurer ist eigentlich eine Kommune aus verschiedenen Siedlungen, eine Oase an einem der einsamsten und trockensten Orte der Welt, ganz im Norden Chiles. Mächtig wachen die Vulkane Licancabur und Láscar über die Stadt. Letzterer ist immer noch aktiv und macht immer wieder mit kleineren Eruptionen und Aschewolken auf sich aufmerksam. Trotz stickiger Luft und einer heftigen Hitze ist dieses Fleckchen in Chile der Hammer.

Puerto Montt

Die Hafenstadt Puerto Montt habe ich als kurzen Aufenthaltsort genutzt, um weiter in den Süden zu kommen.

Die wenigen Stunden, die ich dort in der Stadt verbracht habe, konnte ich gut für einen Küstenspaziergang nutzen. 

Torres del Paine

Das Highlight meiner Chile Tour war der berühmte Torres del Paine Nationalpark.

Von Puerto Montt bin ich über die argentinische Seite zum Nationalpark gekommen. Ich selber habe in dem Nationalpark nur einen Tag verbracht, da ich kein Zelt hatte und mein Gepäck zu schwer war, um die Fünf-Tägige Wanderung mitzumachen.

Daher habe ich nur die Wanderungen zum Gipfel des Torres gemacht. Die Wanderung hatte es echt in sich, aber es hat auch gleichzeitig Bock gemacht! Einfach nur gigantisch, spektakulär und super anstrengend.

Der Torres del Paine Nationalpark gehört für mich zu den schönsten Parks, die ich bis jetzt sehen durfte. 

Ein weiteren Ausschnitt findet Ihr hier:

Tipps & Tricks
  • Spezielleres Gepäck als in den anderen südamerikanischen Ländern (Zelt, Schlafsack etc. )

  • In Patagonien ein Auto mieten

  • Bus & Bahn sind sehr teuer

  • Chile ist zum Teil teurer als Deutschland

  • Aufgrund der Hitze und der Höhe muss auf ausreichend Flüssigkeit geachtet werden

  • Durchs Campen oder Zelten lässt sich viel Geld sparen

  • Hilfsbereites Land - einfach mal nachfragen

Die Route

Ihr habt Interesse und wollt mehr erfahren?

#Traveler #Photograph #Creator

My Art of Travel
  • https://www.instagram.com/jhonnny94/
© Jhonny 2020